BeeGeneration21

Es ist geschafft: Unser neues Funktionsgebäude wurde auf dem Vereinsgelände gegenüber vom Sattelbach-Hof in Eckental errichtet. 

 

 Hierfür wurden 37.500 € für Material-, Erschließungs- und Baukosten benötigt.

 Der Bau wurde in 1.200 Arbeitsstunden vollständig in Eigenleistung der Vereinsmitglieder und freiwilligen Helfern erbracht.

 

Wir danken allen Spendern und Helfern ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

 

Leider konnte aufgrund der Pandemie die für Sommer 2021 geplante Einweihung unseres Gebäudes noch nicht stattfinden. Wir hoffen dies im Sommer 2022 nachholen zu können!

 

In dem zu erstellenden Funktionsgebäude ist ein dem Lebensmittelrecht entsprechender Schleuderraum, sowie ein Raum als Werkstatt, Lager und zur Wachs-Bearbeitung entstanden. In den neuen Räumlichkeiten werden ebenfalls die Lehrmaterialien eingelagert. 

 

Unser Zielsetzung war jedem interessierten Mitglied beim Hobby dadurch unterstützen, dass weder Räumlichkeiten oder (zum Teil kostspielige) Maschinen und Gerätschaften selbst angeschafft werden müssen. Ein Schleuderraum (gem. Hygienevorschriften) und ein Werkraum stehen somit jedem Vereinsmitglied zur Verfügung. Weiterhin sollen die neuen Räumlichkeiten für Schulungszwecke (Verein, Schulen, Kindergärten) verwendet werden.

 

Bienen sind für unser Ökosystem außerordentlich wichtig. So bestäuben sie etwa 80% der Blühpflanzen und sichern so die Fruchtstände. In unserer Ernährung hängt jeder dritte Bissen von ihrer Bestäubungsleistung ab, damit ist die Honigbiene das drittwichtigste Nutztier.

Durch Umweltgifte, Monokulturen in der Landwirtschaft und nicht zuletzt die Varroamilbe sind unsere wildlebenden Bienen so gut wie ausgestorben. Ohne den Einsatz der örtlichen Imker können die Honigbienen nicht überleben.

 

Deshalb hat unser Imkerverein eine Ausbildungsinitiative für Jungimker ins Leben gerufen, um genügend Nachwuchs an die Imkerei heranzuführen. Sich gemeinsam um Bienen zu kümmern bedeutet auch, sich wieder mehr umeinander zu kümmern. Angelehnt an die Initiative des Landesverband Bayerischer Imker e.V. „Generation 21 - Imkern mit Zukunft“ entstand unserer Projekt BeeGeneration21. In diesem soll insbesondere Nachwuchsimkern die Möglichkeit gegeben werden, das 1x1 der Imkerei sowohl in der Theorie als auch in der Praxis zu erlernen. Momentan werden 26 Neuimker durch unsere ehrenamtlichen Vereinsmitglieder ausgebildet. Alle zwei Jahre werden bis zu 20 neue Imker heranwachsen.

 

Ausbildung, Lehrgänge, Expertenvorträge und die für unsere Vereinstätigkeit immer wichtiger werdende Öffentlichkeitsarbeit - all diese Tätigkeiten benötigen adäquate Räumlichkeiten, unser altes Vereinsheim ist wegen der Enge aber nur in sehr begrenztem Rahmen für diese Aufgaben nutzbar.

Um eine ordentliche Ausbildung zu sichern, musste also ein neues Funktionsgebäude errichtet werden.

  

Den Imkerverein Eckental-Heroldsberg e.V. gibt es schon seit über 90 Jahren und er hat gerade in der letzten Zeit wieder neues Interesse gefunden, weil das Bewusstsein der Bedeutung der Bienen und der Bienenhaltung für unsere Lebensgrundlagen und Umwelt zugenommen hat.

 

Durch eine gute Ausstattung des Lehrbienenstandes wird es dem Verein nicht nur möglich sein, Imker der Gegend aus- und weiterzubilden, sondern auch Menschen, die bisher nichts mit der Imkerei zu tun hatten, dafür zu begeistern und damit den Weiterbestand der Imkerei und somit einen Teil des Arten- und Naturschutzes in der Region zu sichern.  

Imker Aribert Habermann bei einer Informationsveranstaltung