BeeGeneration21

Der Schutz unserer Bienen geht uns alle an -helfen auch Sie mit?!

 

Bienen sind für unser Ökosystem außerordentlich wichtig. So bestäuben sie etwa 80% der Blühpflanzen und sichern so die Fruchtstände. In unserer Ernährung hängt jeder dritte Bissen von ihrer Bestäubungsleistung ab, damit ist die Honigbiene das drittwichtigste Nutztier.

 

Durch Umweltgifte, Monokulturen in der Landwirtschaft und nicht zuletzt die Varroamilbe sind unsere wildlebenden Bienen so gut wie ausgestorben. Ohne den Einsatz der örtlichen Imker können die Honigbienen nicht überleben.

 

Deshalb hat unser Imkerverein eine Ausbildungsinitiative für Jungimker ins Leben gerufen, um genügend Nachwuchs an die Imkerei heranzuführen. Sich gemeinsam um Bienen zu kümmern bedeutet auch, sich wieder mehr umeinander zu kümmern. Angelehnt an die Initiative des Landesverband Bayerischer Imker e.V. „Generation 21 - Imkern mit Zukunft“ entstand unserer Projekt BeeGeneration21. In diesem soll insbesondere Nachwuchsimkern die Möglichkeit gegeben werden, das 1x1 der Imkerei sowohl in der Theorie als auch in der Praxis zu erlernen. Momentan werden 26 Neuimker durch unsere ehrenamtlichen Vereinsmitglieder ausgebildet. Alle zwei Jahre werden bis zu 20 neue Imker heranwachsen.

 

Ausbildung, Lehrgänge, Expertenvorträge und die für unsere Vereinstätigkeit immer wichtiger werdende Öffentlichkeitsarbeit - all diese Tätigkeiten benötigen adäquate Räumlichkeiten, unser Vereinsheim ist wegen der Enge aber nur in sehr begrenztem Rahmen für diese Aufgaben nutzbar.

 

Um eine ordentliche Ausbildung zu sichern, muss also ein neues Funktionsgebäude errichtet werden.

 

Das Gebäude wird auf dem Vereinsgelände gegenüber vom Sattelbach-Hof in Eckental errichtet. 

 

Hierfür werden ca. 30.000 € für Material-, Erschließungs- und Baukosten benötigt.

Ohne Sie geht das nicht!

 

Der Bau wird in ca. 1000 Arbeitsstunden vollständig in Eigenleistung der Vereinsmitglieder und deren freiwilligen Helfern erbracht. Somit ist gewährleistet, dass sich die Kosten auch in dem veranschlagten Rahmen bewegen. 

 

In dem zu erstellenden Funktionsgebäude sollen ein dem Lebensmittelrecht entsprechender Schleuderraum, sowie ein Raum als Werkstatt, Lager und zur Wachs-Bearbeitung entstehen. In den neuen Räumlichkeiten werden ebenfalls die Lehrmaterialien eingelagert. Zudem soll dort ein Stützpunkt zur gezielten Bekämpfung der amerikanischen Faulbrut eingerichtet werden.

 

Den Imkerverein Eckental-Heroldsberg e.V. gibt es schon seit über 90 Jahren und er hat gerade in der letzten Zeit wieder neues Interesse gefunden, weil das Bewusstsein der Bedeutung der Bienen und der Bienenhaltung für unsere Lebensgrundlagen und Umwelt zugenommen hat.

 

Durch eine gute Ausstattung des Lehrbienenstandes wird es dem Verein bald nicht nur möglich sein, Imker der Gegend aus- und weiterzubilden, sondern auch Menschen, die bisher nichts mit der Imkerei zu tun hatten, dafür zu begeistern und damit den Weiterbestand der Imkerei und somit einen Teil des Arten- und Naturschutzes in der Region zu sichern. 

 

Ohne Sie geht es nicht!

Bitte unterstützen Sie uns dabei, da wir nicht in der Lage sind dieses Projekt aus Eigenmitteln zu finanzieren. Gemeinsam werden wir dieses Projekt erfolgreich zum Abschluss bringen.

 

Begleiten Sie uns bitte auf diesem Weg!

Aktuelle Bilder und Informationen rund um das Projekt finden Sie auf unserer Homepage und Facebook. Diese werden immer aktualisiert, so dass Sie stets einen aktuellen Einblick in unser gemeinsames Projekt haben.

 

Bei Fragen rund um das Projekt können Sie sich jederzeit an folgenden Kontakt wenden:

Christian Mencl

email: beegeneration21@online.de

 

 

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf unser Konto:

 

Imkerverein Eckental-Heroldsberg e.V.

IBAN: DE94 7706 9461 0106 4341 69

VR-Bank Gräfenberg BIC: GENODEF1GBF

 

Vielen Dank für ihre Unterstützung!

 

Wir brauchen Bienen zum Überleben! Schon ein kleiner Beitrag zeigt große Wirkung. Mit Ihrer Förderung tragen Sie dazu bei, dass wir mehr zum Schutz der Bienen, unserer Umwelt und unserer Gesundheit tun können.

 

Information für Spender und Sponsoren

Geldspenden an gemeinnützige Organisationen können Sie in der Steuererklärung geltend machen.  Bei Spenden bis 200 € geht das sogar ohne offizielle Spendenbescheinigung, Ihr Kontoauszug genügt.

 

Sie möchten eine Spendenquittung?

Dann vermerken Sie bitte unter Verwendungszweck neben dem Wort „Spende” auch Ihren Namen und Ihre Adresse, damit wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung schicken können.

 

Sponsoren / großzügige Spender

Gerne würden wir Sie als wohltätigen Spender öffentlich benennen. Wenn Sie damit einverstanden sind, schreiben Sie ebenfalls in den Verwendungszweck „öffentliche Spende“. Der Wert Ihrer Spende wird nicht öffentlich angezeigt.

 

Selbstverständlich sind auch Maßnahmen zur Würdigung von Großspendern vorgesehen.

Neben der Nennung auf unserer Homepage, sowie eine Veröffentlichung in den regionalen Medien wird auch ein Schild auf dem neuen Funktionsgebäude angebracht. Ab 200.-€ Spende werden sie dort auf Wunsch verewigt. Großzügiges Sponsoring ab 1000.-€ wird zusätzlich mit einem eigenen Event honoriert. Zudem erfolgt eine persönliche Einladung zur großen Einweihungsfeier unter Beteiligung von Polit- und Fachprominenz, der Honigkönigin und überregionaler Presse.

 

Gerne können Sie uns bei Fragen kontaktieren.

 

Ihre Daten sind geschützt

Ihre angegebenen Daten werden vom Imkerverein Eckental-Heroldsberg e.V. gemäß unserer Datenschutzrichtlinie elektronisch verarbeitet und gespeichert. Dies ist notwendig, um Ihnen eine steuerlich absetzbare Spendenquittung zusenden zu können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nur für die gemeinnützigen Zwecke des Imkervereins Eckental-Heroldsberg e.V. verwendet.

 

Imker Aribert Habermann bei einer Informationsveranstaltung

Unsere Geschichte

Seit über 90 Jahren gibt es unseren Imkerverein. Wie in vielen Vereinen, waren in den vergangenen Jahren Neumitglieder sehr wichtig. In den vergangenen vier Jahren erlebten wir einen sehr großen Zugang von Neumitgliedern, die fast ausnahmslos bis heute im Verein verblieben sind. Somit kein "Hype", sondern eine gute Basis für die Fortführung der wichtigen Vereinsarbeit. Neben einem "Tag der offenen Tür", gibt es jedes Jahr auch mehrere Informationsveranstaltungen für Schulklassen und Kindergärten. So leisten wir unseren Beitrag zur Sensibilisierung zu den Themen Umwelt und Natur.


Unser Ziel

Wachstum - aber nicht für jeden Preis. Wir wollen aber - unabhängig von der Wohnsituation und der finanziellen Ausstattung - jedem interessierten Mitglied beim Hobby dadurch unterstützen, dass weder Räumlichkeiten oder (zum Teil kostspielige) Maschinen und Gerätschaften angeschafft werden müssen. Hierfür möchten wir ein Gebäude errichten, welches für Schulungszwecke (Verein, Schulen, Kindergärten) verwendet werden kann. Auch ein Schleuderraum (gem. Hygienevorschriften) und ein Werkraum sollen somit jedem Vereinsmitglied zur Verfügung stehen.


Finden Sie unsere Idee und Arbeit gut? Dann können Sie uns gerne mit einer Spende unterstützen! JEDER EURO ZÄHLT!

IBAN: DE94 7706 9461 0106 4341 69

Stichwort: BeeGeneration21

VIELEN DANK!!!

 

Vielen Dank an Gerhard Wölfel vom benachtbarten Sattelbach-Hof, der uns bereits 2018 schon tatkräftig geholfen hat! 

 

Hier unsere offizielle Information: